Wie weit ist es von „Lupphanc“ nach „Lupfig“

Dumme Frage! Das weiss hier natürlich jedes Kind! Es ist nämlich genau gleich weit wie von „Lupfen“ nach „Lupfenach“.


Blick über das Birrfeld Richtung Eitenberg

Ein Dorf im Wandel von mehr als sieben Jahrhunderten. Ein Dorfname, angepasst den jeweiligen Epochen, in erster Linie aber wohl den jeweils aktuellen Sprachgebräuchen.

Was mag der Dorfname „Lupfig“ bedeuten? Nun mit dieser Frage haben sich die Chronisten eingehend befasst und festgestellt, dass dieser Name, wider Erwarten und bedauerlicherweise, nicht von „lustig“, sondern vielmehr von „lüften“ kommt. Das wiederum heisst nun nicht, dass in unserer Gemeinde die Fenster länger offen stehen als anderswo, noch ist es eine Aufforderung, die-ses zu tun. Nein, „lüften“ kommt ganz einfach von „lichten“ und heisst damit nichts anderes, als den Wald roden, urbar machen.


Ansicht von Osten mit Flugplatz

Da Lupfig zur Zeit dringendere Probleme zu bewältigen hat, als eine erneute Aenderung des Dorfnamens, dürfte auch Ihnen, als Neuzuzüger, diese Entwicklung weit weniger Kopfzerbrechen bereiten, als etwa die Frage: „Gehören Birr und Lupfig eigentlich zusammen?“ oder „Wo verläuft denn überhaupt die Grenze?“.

Nun, dazu dürfen wir Ihnen mitteilen, dass die Gemeinde Lupfig politisch ein absolut selbständiges Dorf ist. Diese Aussage ist ebenso einfach wie klar. Etwas schwieriger verhält es sich da mit dem Grenzverlauf. Diesbezüglich möchten wir Sie auf unseren Ortsplan verweisen, den Sie jederzeit auf der Gemeindekanzlei beziehen können.


 

 

© created by
walti-design

Homepage  Aktuelles  Gemeinde  Schule  Onlineschalter  Unser Dorf  Vereine  Kalender  Immobilien  Fundgrube  Links  |