Chronologische Darstellung wichtiger Ereignisse

       Brunnenanlage bei der Mehrzweckhalle

 

1270

Erstmalige Erwähnung von "Lupphanc". Dies erfolgte anlässlich des Kaufes des Besitztums durch das Kloster Wettingen.

1528

Entstehung der Pfarrei Birr, mit den Dörfern Birr, Birrhard, Brunegg, Lupfig, Scherz und Schinznach-Bad

1786

Lupfig erhält eine eigene Schule

1798

Verschiedene französische Einquartierungen

1815

Lupfig erhält eine neue Feuerspritze, dazu 100 Fuss Schläuche und die nötigen Rohre und Schlossen.

1818

Trennung der Feuerwehr Birr und Lupfig

1822

Das erste Schulhaus auf der "Breite" (dort, wo das heutige Gemeindehaus steht) kann eingeweiht werden.

1830

Sturm gegen die aargauische Regierung und den Grossen Rat. Ausrücken von Mannschaften aus unserer Region nach Lenzburg zum Freiämterheer (Freiheitsbaum aufrichten).

1849

Gesuch des Gemeinderates Birr, das Pfarrhaus und die Schmiede mit dem zugehörigen Land in den Bann Birr einzuschliessen. Dies wird vom Gemeinderat Lupfig abgelehnt.

1870

Gründung der Feldschützengesellschaft Lupfig. Vorher zusammen mit Birr: Feldschützengesellschaft Eigenamt.

1882

Eröffnung der Aarg. Südbahnstrecke Brugg-Wohlen. Inbetriebnahme der Station Birrfeld (1927: Elektrifikation)

1896

Erste Telefonleitung von Brugg nach Lupfig (1 Draht)

1900

Es stehen noch 51 strohbedeckte Häuser in Lupfig.

1900

Grossbrand in Lupfig. Es wurden fünf Wohnungen zerstört.

1905 - 1908

Bau der Wasserversorgung

1912 - 1914

Einführung der Elektrizität

1921

Die Maul- und Klauenseuche grassiert. Viehbestände müssen um zwei Drittel reduziert werden

1932

Einweihung des neuen Schulhauses

1938

Inbetriebnahme der Reichhold Chemie AG

1945 - 1954

Güterregulierung im Birrfeld

1946

Die beiden letzten Strohdachhäuser verschwinden

1950

Grossbrand im Gasthof Ochsen

1950

Ab diesem Jahr kommt es zu grösseren Landkäufen der Industrie, was die Ansiedlung von verschiedenen Firmen zur Folge hat

1956

Eröffnung der Autobuslinie Mellingen-Birr-Lupfig-Brugg

1961

Bau der Turnhalle

1969

Bau des Waldhauses

1970

Bau des ersten Kindergartens

1972

Vollendung der Schulhaus-Erweiterung

1981

Bau der Sportanlage beim Schulhaus

1984

Einweihung des neuen Gemeindehauses und des Bauamtes

1986

Neubau eines zweiten Kindergartens

1989

Einweihung des neuen Feuerwehrlokals

1994

Altersheims Eigenamt, ein Gemeinschaftswerk der Gemeinden Birr, Birrhard, Lupfig und Scherz

1995

Neubau des Bahnhofs Lupfig. Infolge Ausbau auf Doppelspur musste der alte, legendäre Bahnhof Lupfig abgebrochen werden.

1996

Eröffnung der Autobahn A3 (Verbindung vom Fricktal zur A1)

1999

Am 26. Dezember passierte es, am helllichten Tag, als der Sturm "Lothar" weite Teile der Wälder in der ganzen Schweiz verwüstete. Auch der Lupfiger Wald zeigt eindrückliche Spuren des verheerenden Sturmes.

2001

Einweihung der neuen Mehrzweckhalle "Breite"

2001

Die Lupfiger Dorfchronik "Lupfig im Umbruch – Schritt für Schritt in die Zukunft", verfasst von Frau Dr. Zuzana Haefeli-Sonin, Lupfig, wird der Bevölkerung vorgestellt.

2003 In der Nacht vom 27. auf den 28. November 2003, um 01.20 Uhr, stürzt ein Teil des Daches der neuen Mehrzweckhalle "Breite" ein. Glücklicherweise wird niemand verletzt. Der Grund liegt offenbar bei den ungenügenden Schweissnähten der Metallteile, welche die schweren Kastenträger halten sollten.
2004 Die Erschliessungsarbeiten im Gebiet "oberes Feldli", "Weiermatt" mit der Offenlegung des Tanngrabenbaches werden abgeschlossen.

 

© created by
walti-design

Homepage  Aktuelles  Gemeinde  Schule  Onlineschalter  Unser Dorf  Vereine  Kalender  Immobilien  Fundgrube  Links  |